Aktuelles

 

Jahres-Rückblick nina+nico e.V.

November 2021

 

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von nina+nico e.V.,

sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Jahr möchten wir uns ganz herzlich für Ihre hilfreichen und großzügigen Spenden bedanken! Wir können uns wiederum glücklich schätzen, dass Sie so kontinuierlich zur Finanzierung unserer Arbeit – der psychosozialen Unterstützung von Mädchen, Jungen und Frauen nach Gewalterfahrungen – beitragen.

Unsere Ausgaben beliefen sich in 2020 coronabedingt auf knapp 53.000€. Durch den - in 2019 erstmals erhöhten - Zuschuss des Kreisjugendhilfeausschuss und die Zahlungen der beiden Gleichstellungsbeauftragten von Wiehl und Waldbröl wurden 10.413€ abgedeckt; der große „Rest“  musste – wie seit Beginn unserer Arbeit  - wieder durch Spenden finanziert werden.

Nach wie vor sind wir in 10 weiterführenden Schulen, dazu Kindergärten, Familienzentren, Grund- und Förderschulen für Kinder mit unterschiedlichen Begabungen des Oberbergischen Kreises präventiv-beratend tätig. Darüber hinaus beraten und schulen wir durch unsere Kinderschutzfachkräfte in neun Kindertagesstätten die dortigen Mitarbeiter*innen in dem sensiblen Bereich des Verdachts auf Kindeswohlgefährdung.

Die nina+nico Statistik für 2020 weist 377 neue Einzelberatungen auf. (insgesamt 7967) Hauptsächlicher Beratungsbedarf bestand in Fällen sexualisierter Gewalt, gefolgt von den Bereichen körperliche Gewalt, persönliche Konflikte, schulische Probleme und familiäre Probleme.

Da die Resilienzarbeit auch in Zeiten des Lockdowns aufrecht erhalten wurde, konnte die Zahl der Beratungen noch gesteigert werden. Coronabedingt wurde die telefonische Beratung weitaus mehr angefragt und ist gegenüber den Vorjahren um das 4-fache gestiegen. Soweit es die Pandemie-Vorschriften zuließen, wurden die persönlichen Beratungen vor Ort oder aufsuchend durchgeführt.

Damit wir trotz Corona Rückschlägen weiterhin beraten und unterstützen sowie die notwendigen Schritte immer wieder angehen können, ist es gut, Sie an unserer Seite zu wissen.

 

Ihre Hilfe hilft uns helfen!

 

Wir bedanken uns nochmals sehr und wünschen Ihnen – wie in jedem Jahr -  vor allem beste Gesundheit, entspannte Adventstage, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles erdenklich Gute.

 

Für den Vorstand

Monica Weispfennig